PR-SOZIAL das Presseportal

Öffentliches Blockadetraining am Montag, den 27.9. um 18.30 Uhr in Bonn

Es reicht! Großbanken zerschlagen, Reichtum umverteilen!

Öffentliches Blockadetraining am Montag, den 27.9. um 18.30 Uhr

Bonn – Am 29.9. werden bundesweit in vielen europäischen Ländern Protestaktionen gegegn den Umgang der regierenden Eliten mit der Krise und die Abwälzung ihrer Folgen auf die Schwächsten stattfinden. In Deutschland werden Banken und ihre Rolle bei der Umverteilung des Reichtums von Unten nach Oben im Mittepunkt stehen.

Auch in Bonn wird es in einem Akt bürgerschaftlicher Selbstermächtigung eine Blockade einer Großbankenfiliale geben. Dafür führen die Beteiligten ein.

öffentliches Blockadetraining

durch. Wir treffen uns am Montag, den 27. September um 18.30 am Bottlerplatz (vor dem Sterntor). Von dort gehen wir gemeinsam zu einer Bankfiliale und üben spielerisch, was wir zwei Tage später real durchführen werden.

* Wer an der Aktion teilnehmen will, sollte unbedingt beim Training dabeisein.

* Wer neu in die Aktion einsteigen möchte, hat hier die denkbar beste Möglichkeit.

* Wer überlegt und weitere Infos braucht, kann sich hier anschauen, was zu einer solchen Aktion  dazugehört.

* Wer selbst zwar keinen Zivilen Ungehorsam üben will, aber Sympathie dafür hat, kann die hier zum Ausdruck bringen.

Erfahrene Trainer werden das Training  am 27.9. anleiten. Es ist selbst noch keine Blockade und damit keine Aktion Zivilen Ungehorsams.

Gleichzeitig dient dies Training auch für die Blockadeaktion im Frankfurt Finanzzentrum am 18. Oktober (siehe dazu http://www.georg-buechner.org)

Gib uns bitte kurz Rückmeldung unter redaktion@erwerbslosenforum.de