Home » Archives by category » Politik (Page 21)

Der Kampage Castor Schottern liegen Berichte vor, daß die Polizei bei Harlingen eine Gefangenensammelstelle unter freiem Himmel für tausende Menschen errichtet. Aus mehreren hundert Polizeifahrzeuge soll ein Gatter aufgebaut sein, von der Schiene soll eine „Haftstraße“ bis zum Gefängnis unter offenen Himmel führen. Die Kampagne Castor Schottern solidarisiert sich mit den BlockiererInnen. Die Errichtung eines […]

weiterlesen... …
Castor schottern: Zwischenbilanz

Transport muss sofort abgebrochen werden Die Kampagne „Castor schottern“ hat auf einer Pressekonferenz am Sonntagabend eine erste Zwischenbilanz gezogen „Insgesamt haben sich 3000 bis 4000 Menschen heute aktiv am Schottern der Castorstrecke beteiligt“, erklärte Tadzio Müller, einer der Pressesprecher von Castor schottern. Etwa die Hälfte ist ab Govelin gestartet, die andere Hälfte ab Köhlingen. Die […]

weiterlesen... …
Die Bundeskanzlerin kommt Samstag nach Bonn – Erwerbslose auch!

und schlagen „Krach statt Kohldampf schieben“Bonn – Am Samstag wollen Erwerbslosengruppen die Bundeskanzlerin mit einem gewaltigen Krach beim 32. Landesparteitag der NRW-CDU empfangen. Mit „Krach schlagen statt Kohldampf schieben“ soll der Ärger über die geringe Hartz IV-Eckregelsatzerhöhung auf Kochtöpfe schlagend zum Ausdruck gebracht werden und darauf hingewiesen werden, dass alleine nur für eine gesunde und […]

weiterlesen... …
Krach schlagen: Die Bundeskanzlerin kommt am 6. 11. nach Bonn – Wir auch!!!

Newsletter des Erwerbslosen Forum Deutschland vom 28.10 Am 10. Oktober haben wir auf der bundesweiten Erwerbslosendemonstration “Krach schlagen statt Kohldampf schieben“ angekündigt, den Lärm von Oldenburg lautstark in die Republik zu tragen. Nun kommt die BUNDESKANZLERIN am 6.11. 2010 nach Bonn zum Landesparteitag der NRW-CDU. Wir kommen auch!!! Kommt bitte auch nach Bonn. Bringt Kochtöpfe […]

weiterlesen... …
Erwerbslose schlagen erneut Krach für höhere Hartz IV-Eckregelsätze am 6. November

Landesparteitag der NRW-CDU einheizen Bonn/Hannover – Erneut wollen Erwerbslose am 6. November in Bonn und Hannover für höhere Hartz IV-Eckregelsätze Krach schlagen. Damit soll die Ankündigung der bundesweiten Erwerbslosendemonstration vom 10. Oktober in Oldenburg, „Krach schlagen statt Kohldampf schieben“ lautstark in die Republik zu tragen, wahr gemacht werden. In Oldenburg hatten tausende Erwerbslose und Milchbauern […]

weiterlesen... …
Von Bochum über Oldenburg und Bonn nach Berlin !

„Krachschlagen statt Kohldampf schieben“ ! Wir schlagen weiter Krach – jetzt beim NRW – CDU-Parteitag am 6. Nov. in Bonn ! Über 3000 Engagierte schlugen am 10.10. im ‚abgelegenen’ Oldenburg Krach für 80 € mehr für gesunde Lebensmittel bei Hartz IV.  Der ver.di Erwerbslosenausschuss BO-HER nahm mit knapp 90 Menschen daran teil. Die solidarische Erfahrung […]

weiterlesen... …
Beratungen über Hartz IV und Sicherheitsverwahrung – Ein Zufall?

Bonn – Heute berät das Kabinett die durch das Bundesverfassungsgericht aufgegebene Neuberechnung der Hartz IV-Eckregelsätze. Aus Sicht der Erwerbslosennetzwerke erfüllt der von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen vorgelegte Gesetzentwurf keines der Vorgaben, die das Gericht im Februar aufgegeben hat. Das Erwerbslosen Forum Deutschland wirft dem Bundesarbeitministerium vor, an einem schon 2008 vorrgebenen Satz so lange […]

weiterlesen... …
Kampagne Castor Schottern von Einschüchterungsversuch der Staatsanwaltschaft unbeeindruckt

Unterstützung wächst – Einladung zum Pressetermin am Rande eines Aktionstrainings Zu der Erklärung der Staatsanwaltschaft Lüneburg, dass gegen alle UnterzeichnerInnen der Absichtserklärung der Kampagne Castor Schottern Ermittlungsverfahren eingeleitet seien, erklärt Kampagnensprecher Tadzio Müller: „Das Vorgehen der Staatsanwaltschaft ist ganz offensichtlich ein politisch motivierter Einschüchterungsversuch, der ins Leere laufen wird. Die Rechtsauffassung der Staatsanwaltschaft ist abenteuerlich: […]

weiterlesen... …
Bei Unterschrift Verdacht

Lüneburger Staatsanwaltschaft leitet hunderte von Ermittlungsverfahren ein Lüneburg (pr-sozial) – Die Lüneburger Staatsanwaltschaft hat im Vorfeld des nächsten Atommülltransportes in das Zwischenlager Gorleben ein Ermittlungsverfahren gegen fast 500 Unterzeichner des im Internet veröffentlichten Aufrufs zum „Castor schottern“ eingeleitet. Gegen die Unterzeichner, die die Bahnstrecke des Castor-Transports durch Entfernen von Schottersteinen unbefahrbar machen wollen, werde wegen […]

weiterlesen... …
Staatsanwaltschaft wirbt für „Castor schottern“

Wenn auch unfreiwillig Lüneburg (pr-sozial) – Eine bessere Werbung  konnten sich die Castor-Gegner kaum wünschen. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hat heute, wenn auch unfreiwillig, eine Werbekampagne für die Aktion „Castor schottern“ gestartet. Die Lüneburger Staatsanwaltschaft wird voraussichtlich am Freitag strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen Abgeordnete aus Bund und Ländern sowie hunderte Aktivisten gegen den Castor-Transport einleiten. Diese haben […]

weiterlesen... …