Home » Archives by category » Behinderung-Krankheit

Will Nürnberg sich verarmte Behinderte sparen?

von Hans-Jürgen Graf Nüürnberg – Die Redaktion des „Prekariers“ hat heute nachvollziehbare Informationen erhalten, dass das Sozialamt hier in Nürnberg einem schwerbehinderten und schwer chronisch erkranktem Menschen die Leistung ab 01. Oktober vollständig einstellen möchte. Das Amt begründet dies in seinem Anhörungsschreiben mit angeblich fehlender Mitwirkung nach § 60 SGB I.

Mehrbedarf nutzen Nürnberg – Das SGB II regelt für erwerbsfähige Bezieher von Arbeitslosengeld II auch erforderliche Mehrbedarfe zum pauschalierten Regelsatz im § 21 des Buches. Hier möchte ich auf einen Umstand aufmerksam machen, der vielleicht so manchem Leistungsbezieher mit Behinderung noch gar nicht aufgefallen ist und er somit auch seine Rechte nicht geltend machen konnte, […]

weiterlesen... …

Angeklagter Verteidiger wehrt sich und hält am Vorwurf der Willkür fest Breite und öffentliche Unterstützung angezeigt – insbesondere von anderen Anwaltskollegen! OLDENBURG. Wie engagiert darf ein Rechtsanwalt Behörden gegenüber auftreten, wenn es um die Belange seiner behinderten Mandanten geht? Darf er zum Beispiel die mit keinem Gesetz zu vereinbarende Deckelung von Integrationshilfe als „objektiv willkürliches […]

weiterlesen... …

Für Menschen mit Behinderung weltweit München (ots) – Die Website der internationalen Hilfsorganisation Handicap International ist zur Referenz für viele geworden, die sich über bestimmte Länder Afrikas oder Asiens, über Streubomben, Landminen oder die Rechte von Menschen mit Behinderung informieren möchten. Seit über 25 Jahren engagiert sich Handicap International weltweit für Menschen mit Behinderung – […]

weiterlesen... …

Kennen Sie das auch. Sie lesen eine Gebrauchsanweisung, einen Beipackzettel oder einen Gesetzestext und wissen nicht was diese Texte aussagen. Viele Menschen können Texte nicht verstehen, weil sie umständlich geschrieben sind. Weil zum Beispiel Fremdwörter benutzt werden die nicht jeder kennt. Die Texte erreichen den Leser nicht. Sie dienen nicht zum besseren Verständnis, sondern schließen […]

weiterlesen... …

Erneut erhebliche Qualitätsdefizite in der Pflege festgestellt Der gerade veröffentlichte 2. Bericht des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDS) zur Qualität in der ambulanten und stationären Pflege weist, neben teilweisen Verbesserungen, erneut „zum Teil erheblich Qualitätsdefizite und deshalb deutlichen Handlungsbedarf“ aus. Der Pflegequalitätsbericht zeige, daß es neben guten auch sehr schlechte Einrichtungen gibt. Und weiter: „Wenn […]

weiterlesen... …

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel ist nicht die Haltung von PR-SOZIAL. Dafür fehlt es an einer sauberen Rechereche und Belegen. Sowohl für den Inhalt, als auch für eventuelle Folgen ist ausschließlich der Autor zuständig. (2.Aug. 07) Ludwigshafen/Neuhofen. Behinderte Menschen, die behindert, mit schwer behinderten Menschen in Deutschland gleichgestellt und chronisch krank sind, haben in der […]

weiterlesen... …

Gegen einen grundlegenden Systemwechsel im Leistungsrecht der Gesetzlichen Unfallversicherung haben sich der Sozialverband VdK Deutschland, der Sozialverband Deutschland (SoVD), die Volkssolidarität und die IG Metall in einem gemeinsamen Schreiben an Bundesarbeitsminister Franz Müntefering ausgesprochen. Anlass ist die geplante Kabinettsentscheidung am 8. August über die Reform des Organisations- und Leistungsrechts in der Gesetzlichen Unfallversicherung.

weiterlesen... …

„Mit einer kleinen Reform der Pflegeversicherung springt die Große Koalition zu kurz. Für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen ist das bedauerlich.“ Das erklärte der Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität, Dr. Bernd Niederland, am Montag in Berlin zur vorgesehenen Entscheidung des Koalitionsausschusses von SPD und Union über die Reform der Pflegeversicherung.

weiterlesen... …

„Warten bis der Groschen fällt“ – BRD im Jahre 2006  Drehbuch bzw. Hörspiel von Rita Schramm Frau Schulz zu Frau Mayer am Marktplatz:  „Hast Du’s auch schon gehört?“  Frau Mayer: „Was?“ Frau Schulz:  „Na, das mit dem Otto“

weiterlesen... …
Page 1 of 212