PR-SOZIAL das Presseportal

Wichtige Änderung: Anti-BOGiDA Protest findet am kommenden Montag auf dem Marktplatz vor dem alten Rathaus in Bonn statt

Foto: Martin Behrsing

BonnDie für kommenden Montag (22.12.2014) geplante Protestveranstaltung des Bündnisses „Bonn stellt sich quer“, die sich gegen die rassistische BOGiDA-Veranstaltung richtet,  findet am Marktplatz, unmittelbar vor dem historischen Rathaus statt.

Damit ist der fremdenfeindlichen Bewegung die Möglichkeit genommen ihre Hassparolen vor dem Rathaus auszutragen. Ursprünglich war der  Gegenprotest am Bonner Kaiserplatz geplant. „Bonn stellt sich quer“ hatte aber vorausschauend auch den Marktplatz angemeldet, falls es entgegen den Ankündigungen von BODiGA doch zu Änderungen kommen sollte.

„Unsere Befürchtungen haben sich bestätigt“, dass die hauptsächlich aus Pro-NRW und Neonazis initierte Bewegung alles versuchen wird, um direkt in das Herz der
Bonner Innenstadt zu gelangen. Es ist ihnen aber nicht gelungen, dass sie ihre Hetzparolen vor das Rathaus tragen könne“, so Martin Behrsing vom Ko-Kreis und Anmelder der Gegendemo von „Bonn stellt sich quer“.

Das Bündnis geht davon aus, dass mindestens so viele Teilnehmer, wie vergangenen Montag zur Gegenkundgebung kommen werden. Auch die Polizei hat angekündigt, dass sie am kommenden Montag in wesentlich verstärkter Zahl vor Ort sein wird. „ Die erfolgreiche Gegenprotestveranstaltung mit rund 4.000 Teilnehmern am vergangenen Montag hat gezeigt, dass ein breites Bündnis der Bonner Bevölkerung und Menschen aus dem Umland nicht mit solch einer rassistischen
Veranstaltung einverstanden sind. So etwas passt nicht in die internationale Stadt Bonn und den hier lebenden Menschen aus 187 Nationen. Auch diesmal gehen wir wieder von einem breiten Protest aus“, so Jürgen Repschläger , vom Ko-Kreis „Bonn stellt sich quer“.

Montag, 22.12.2014
18.00 Uhr
Marktplatz, Bonn vor dem Rathaus.