Der neue Trend: STREIKEN MACHT SPASS!

Samstag, 27. Januar 2007, 23:41

gategourmet1Sechs Monate dauerte der Streik bei Gate Gourmet am Düsseldorfer Flughafen 

Von Oktober 2005 bis April 2006. Die Kolleginnen und Kollegen bei dem Airline-Caterer hatten die Schnauze voll von der Arbeitsabpressung mit McKinsey-Methoden – und sie fanden Spaß daran, das kleine gallische Dorf zu spielen, dass sich dem Imperium nicht unterordnet. Das machte diesen Streik auch für viele andere, die endlich gegen die Verhältnisse rebellieren wollen, zu einem interessanten Ort.

Solidarität durch Torblockaden und anderes wurde zu einem lustigen Sport, an dem sich auch viele UnterstützerInnen aus Köln beteiligten. In den letzten Jahren, seit dem wilden Streik bei Opel-Bochum im Oktober 2004 scheint sich eine neue Streikkultur zu entwickeln. Nun ist ein Buch erschienen, das dieses Phänomen am Streik bei Gate Gourmet exemplarisch untersucht.

Buchvorstellung & Diskussion

Mittwoch, 7. Februar 2007, 19.30 Uhr
Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Projektraum Melchiorstr. 3 – Köln (Nähe Ebertplatz)

… auf den Geschmack gekommen.
Sechs Monate Streik bei Gate Gourmet
Flying Pickets (Hrsg.)
Assozation A, ISBN 3-935936-54-0
264 Seiten, farbig, Dez. 2006, 12 Eur