Angriff der Heuschrecken, Zerstörung der Nationen und globaler Krieg

Montag, 9. April 2007, 00:18

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
mit Jürgen Elsässer

In seinem neuesten Buch Angriff der Heuschrecken, Zerstörung der Nationen und globaler Krieg" analysiert der Publizist Jürgen Elsässer die weltpolitische Entwicklung seit den Anschlägen vom 11. September 2001. Er vertritt die Auffassung, dass die Neokonservativen in der US-Regierung seither gezielt auf einen Weltkrieg hinarbeiten. Die einzig verbliebene Supermacht duldet neben sich keine andere Nation. Die Heuschrecken des Kapitalismus verwüsten blühende Volkswirtschaften.

Wer sich nicht fügt, wird zum Schurkenstaat erklärt und militärisch zerschlagen. Wer sich fügt, muss Militärbasen dulden und seine Souveränität dem Imperium abtreten. Wie vor hundert Jahren entstehen rund um den Globus Kolonien und Halbkolonien sowie Konzentrationslager für die renitenten Eingeborenen. Gegen diesen Weltkrieg, so fordert Elsässer, muss die nationale Souveränität verteidigt werden: in Afghanistan und Iran wie in Frankreich und Deutschland.

veranstaltet von:
Deutscher Freidenker-Verband Bonn/Rhein-Sieg Bonner Friedensbündnis DKP Bonn/Rhein-Sieg SALZ

Donnerstag, 12. April 19 Uhr
Buchhandlung LeSabot, Breitestr. 76, 53111 Bonn