«Haben Sie Kinder?»

Donnerstag, 9. August 2007, 21:48

Buchtipp: Wenn Frauen keine Kinder haben

Freiburg. Für viele Frauen ist Kinderlosigkeit ein sehr emotionales Thema. Die Frage «Haben Sie Kinder?» löst Schuldgefühle aus oder weckt die Angst, etwas Wesentliches im Leben nicht zu erfahren. In dem Buch «Wenn Frauen keine Kinder haben» beschäftigen sich Rachel Black und Louise Scull mit den psychologischen Folgen von geplanter oder ungewollter Kinderlosigkeit.


Die Autorinnen, beide selbst kinderlos, haben dafür über 200 Nichtmütter sowie Ärzte und Therapeuten befragt. Dabei fanden sie heraus, dass nur wenige Betroffene öffentlich über das Thema sprechen, da sie schon öfter auf Unverständnis gestoßen sind. Viele Frauen haben zudem im Laufe ihres Lebens wegen ihrer Kinderlosigkeit ein Auf und Ab der Gefühle erlebt.

Aus diesen Erkenntnissen entwickeln die Autorinnen Strategien, wie Frauen ohne Kinder ihr Leben gestalten können. Dabei behandeln sie Themen wie den eigenen Kinderwunsch, die Beziehung zum Partner oder das Älterwerden ohne Nachwuchs. Sie plädieren dafür, Weiblichkeit nicht mit Muttersein gleichzusetzen und entwickeln zahlreiche Alternativen für kinderlose Frauen.

Rachel Black, Louise Scull: «Wenn Frauen keine Kinder haben», Verlag Herder, 2007, 16,90 Euro, ISBN: 978-3-451-29264-4
ddp