PR-SOZIAL das Presseportal

Schwerste Diskriminierung von Bürgern in Ludwigshafen

Offener Brief an alle Redakteure, Politiker, Bürger im In-und Ausland und wer auch immer dieses lesen wird.
Am Montag, den 14.Mai.2007 war um 15 Uhr eine Stadtratsitzung hier in Ludwigshafen am Rhein. Was hier vor Ort passierte , zeugt von einer unbeschreiblichen Arroganz und sich seiner sicher fühlen, der politischen Eliten, sowie den anwesenden Journalisten.
Dies darf in einer angeblichen" Demokratie nicht passieren.
Die angebliche Einwohnerfragestunde wurde mit schnellem, leisem sprechen der Oberbürgermeisterin im Einvernehmen mit vielen anwesenden Stadträten, abgehakt, damit die Bürger nicht die kleinste Chance hatten ihre vielleicht unangenehmen Fragen zu stellen.

Jedoch muss ich eines feststellen: Ich hätte besser nicht auf so viele Menschen gehört, die immer noch daran glauben, dass man mit Diplomatieder Glaube an Gerechtigkeit schon vor mehreren Jahren genommen.

Anstatt einfach zynisch zu sagen:"Danke für die Bürgerfragestunde" und mir danach das überhebliche Grinsen der meisten Sitzungsmitglieder anzuschauen, hätte ich besser, anstatt ruhig zu bleiben und diesen bürgerfremden egoistischen kleinen und gierigen Sitzungsmitglieder allen voran die Oberchefin Dr. Eva Lohse besser einige Dinge an den Kopf geworfen. Besser die Wahrheit wird laut genannt, als diesen schleimigen Weg zu gehen und uns immer wieder auf ein nächstes Mal vertrösten zu lassen. Und vor allen Dingen wird die Wahrheit registriert, auch wenn viele nicht mehr wissen, was Wahrheit überhaupt bedeutet.

Ich weiß nur Eines, ich sage die Wahrheit und kann hinter dem stehen, was ich sage. Ich habe keine Angst vor unangenehmen Fragen, da ich hinter dem stehe was ich sage oder mache. Noch etwas habe ich gelernt: Zurückhaltung unterstützt die wirren Gedanken der Politiker, die glauben, sie könnten ewig so weiter machen. Von nun an werde ich bei jeder Gelegenheit versuchen, die Wahrheit laut in Gegenwart von falsch spielenden Politikern laut auszusprechen, anstatt um ein fadenscheiniges Ansehen zu gewinnen, daran zu ersticken.

"Was bilden die sich eigentlich ein, mit dieser dummen kindischen ignoranten Art uns die Fragen zu streichen!
Haben die Angst, dass man sehen kann, dass es kleine Bürger gibt, die deren schleimiges Spiel durchschauen und sie vielleicht durch falsche und unvorbereitete Fragen, bloßgestellt hätten.

Ich werde morgen den Orginalton der öffentlichen Sitzung einspielen, damit man auch hören kann, wie raffiniert diese Oberbürgermeisterin und Ihre Anhänger Ihren Kopf aus der Schlinge ziehen wollen und auch vor Einschränkung der meinungsfreiheit nicht zurückschrecken. Sooo wird es nächstes Mal nicht mehr machbar sein!
Ihr seid in meinen Augen so mickrig und versteckt euch hinter Fadenscheinigkeit. Ihr habt nur vergessen die Krone anzuziehen. Eure Vetternwirtschaft wird herauskommen und ihr werdet euch den Fragen stellen müssen, ob es euch paßt oder nicht. Und wie können die Bürger dieses tolerieren??

Was wollt Ihr sein? Bürgervertreter? Nein, dass seid Ihr gewiss nicht Ihr verkauft uns, ignoriert uns und enthaltet uns die Dinge die uns zustehen. Ihr versucht uns auszusaugen, wie gierige kleine Käfer. Aber vergeßt nicht, alles was man getan hat, kommt irgendwann auf euch zurück.
Aber ich habe ein Fazit gezogen: Schluss mit Nettsein und Zulassen von Behandlung unter der Würde, seitens selbsternannter Herrscher dieser Stadt. Schluß mit Ignoranz gegenüber Bürger! Schluß mit Eurer Vetterwirtschaft!
Es wird Zeit, dass die Bürger sehen, was für ignorante Blutsauger ihre Interessen vertreten. Und es wird Zeit sich dagegen zu wehren.

Es waren nicht alle so eingestellt, wie die meisten Oberhäupter dieser Stadt, aber keiner hat sich getraut etwas zu sagen. Das nennt man Kontrolle pur. Nicht nur die kleinen Beamten werden eingeschüchert und können nur von den falschen Entscheidungen hinter vorgehaltener Hand sprechen, weil sie in Gefahr laufen, gemobbt oder sogar in die Flucht getrieben werden, sondern es geht ganz hoch in die oberen Etagen. Schade, das ich nicht alles sagen kann, was ich weiß, aber ich rechne es jedem an, der mir mehr und mehr die Wahrheit über die wirklichen Zustände dieser Behörde zukommen läßt.

Bei Wahlunterschriften trauen sich Menschen die mit der Stadt zusammenarbeiten nicht zu unterschreiben, da sie eine Höllenangst haben, man könnte sie irgendwie bestrafen. Sind hier Zustände wie im alten Rom??? Fehlt nur noch der Zirkus mit den Löwen. Man trifft Entscheidungen zu Ungunsten der kleinen Bürger und zugunsten der Industrie. Ein Witz! Wovor habt Ihr Angst, dass Ihr Euch nicht traut denen da Oben die Wahrheit ins Gesicht zu schleudern, anstatt nur hinten herum zu meckern. Man sollte sich das große Plakat bei unserer Polizei anschauen und danach auch handeln, weil es die Wahrheit sagt:

WER WEGSCHAUT,MACHT MIT!!!!! Dies gilt nicht nur für die Bürger, dies gilt für alle, auch die noch unantastbare Behörde!!!

Diese politischen Vertreter der Stadt Ludwigshafen sollte man mit Schimpf und Schande davon jagen, da sie Ihrem Auftrag sich für die Mehrheit einzusetzen nicht mehr nachkommen. Hier in Ludwigshafen werden wir verkauft. Und dies ist nicht nur meine Meinung, sondern die von vielen vielen Bürgern, da ich nicht wie die Politiker sein will und nur die Interessen von ein paar vertrete und vor allen Dingen lasse ich mich nicht kaufen. Solange es diese angebliche Demokratie noch gibt, werde ich nicht aufhören, diese Ignoranz anzuprangern, bis sich etwas ändert.

Das liebe Herrscher dieser Stadt könnte schneller passieren als Ihr alle glaubt. Ihr wart Euch zu sicher, dass man die Bürger auf immer und Ewig täuschen und auch einschüchtern könnt.

Deshalb ist es für mich nicht so wichtig, ob alle Menschen mich "gut leiden" können. Für mich ist es wichtiger die Wahrheit zu sagen und zu hoffen, dass mehr Bürger sich trauen werden, mir dieses nachzutun. Jeder auf seine eigene Art. Und die Verleumdungen seitens dieser Großkotze, können mir nichts anhaben, da ich kein Grund habe mich zu rechtfertigen. Eines weiß ich jedoch genau. Sollte ich wirklich rechts werden, dann lasse ich es alle lautstark wissen, denn ich stehe wenigstens hinter dem was ich sage. Menschen die denken, dass dies falsch ist, brauche ich nicht um mich herum. Deshalb meidet mich, wenn ihr den schmierigen Lügen glauben wollt.

Ich hasse Schleimer und Menschen, die Ihre Macht gegenüber Schwächereneigene Interessen wichtiger sind, als die Ziele die sie vorgeben zu haben. Und ich verachte die Medien, die diese Spielchen mitmachen! Weshalb wurde das Übergehen nicht erwähnt???
 
Zum Abschluß möchte ich noch sagen, wem diese Seite oder irgendeine Person, die hier Ihre Meinung vertritt, nicht paßt, soll sich schnellstmöglich vom Acker machen. Lügner und Menschen die die Wahrheit nicht sehen wollen, können wir hier auf meiner Seite nicht gebrauchen.
etwas erreichen kann. Auch ich dachte eine lange Zeit so, jedoch wurde mir von den Beamten, der politischen Elite, sowie den ansässigen Medien, ausspielen wollen.

Hier der Originalmitschnitt

Zu beachten hierbei die durchgehende Zeit zur Fragestellung!

Trotz Handzeichen zu vorhandenen Fragen,keinelei möglichkeit zu Fragen.

http://alg2-hartz4.de/lohse.wav

Petra Karl
Produzentin der Bürgersendung: "!Tacheles – Im Namen des Volkes?! und Vorstand des Selbsthilfevereines: Im Namen des Volkes?!
Tel. 0163 – 28 94 100 und 06234 – 30 28 63
http://www.tacheles-im-namen-des-volkes.de und http://www.gfa-ludwigshafen.de

Eine Regierung ist so "schlecht", wie es die Bürger zulassen und so "gut" wie die Bürger es erzwingen.