Alles muss raus, der Ausverkauf Deutschlands

Mittwoch, 27. Mai 2009, 11:54

Ob Opel, Porsche, Hertie, Karstadt, Sinn Leffers, Banken etc.pp.alle rufen nach dem Staat.

Vollbeschäftigung war gestern und besteht vor allem bei den Insolvenzverwaltern und Sozialgerichten.
Während Bonn und Berlin 6o Jahre Demokratie,Freiheit und Einheit feiern, kämpfen immer mehr Menschen um ihren Job bzw.ums nackte Überleben.

Papier ist geduldigDenk ich an Deutschland in der Nacht

 

Das gerade die Regierung ständig gegen das Grundgesetz (GG) verstösst  wird selbstverständlich nicht erwähnt.

Und das gerade dijenigen die ständig versuchen das GG aufzuweichen bzw.zu ändern die eigentlichen Demokratiefeinde sind bleibt ebenfalls im Verfassungsschutzbericht unerwähnt.

 

SchwarzRotGold hat in der 60 jährigen Geschichte nie derart gewackelt wie seit Beginn der Krise im Okt.2008 und der Einführung der Schröderschen Agenda 2010

54-mal wurde die Verfassung geändert. Mehr als 100 Artikel wurden umformuliert, neu hinzugefügt oder aufgehoben. Dazu zählte zum Beispiel die – damals äußerst umstrittene – Einführung von Bundeswehr und Wehrpflicht im Jahre 1956.

Bei dieser Gelegenheit  rufe ich alle Soldaten und Polizisten im Auslandseinsatz zum Desertieren auf.


Menschenwürde  Rechte -Frieden und Freiheit

 

Werden auch in Deutschland mit Füssen getreten.

Wie z.B. die „Arbeitsmarkt politischen Instrumente“ (muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen) des Bundesrepressionsministeriums (unter dem Deckmantel BMAS)

Damit werden Erwerbslose schikaniert,drangsaliert,entrechtet, zur Arbeit um jeden Preis gezwungen, in die Obdachlosigkeit getrieben,verfolgt und durch Gesetzteswidrige Hausbesuche entwürdigt.

Die GG Macher und (Pseudo)Schützer schweigen,ja sie tolerieren sogar diese psychische Folter die die Menschen in den Tot treibt.  

Jeder Erwerbslose muss ich bei ARGE/Jobcenter abmelden sobald er seinen Wohnort verlässt,sonst werden die Leistungen gestrichen.

Als ehemaliger und langegedienter Staatsdiener schäme ich mich für dieses Land

 

60 Jahre GG ist für mehr als 10 Millionen Menschen kein Grund zum Feiern,im Gegenteil sie wenden sich ab von dieser verlogenen und heuchlerischen Eliten Politik zu Gunsten der Wirtschaft. (die nächsten Wahlen werden es zeigen)

Und so naiv kann wirklich niemand sein um nicht  Heute schon zu erkennen wohin der Zug rollt,wo sich spätestens nach der Bundestagswahl die Menschen auf enorme Einschnitte einstellen müssen

Meine Koffer sind schnell gepackt.

 

Wolfgang Wobido