Mann stirbt bei "Ironman" in Wiesbaden

Sonntag, 15. August 2010, 16:50

Wiesbaden (dts) – Beim 4. Ironman „IM 70.3 Germany“ ist am Sonntag in Wiesbaden ein Teilnehmer ums Leben gekommen. Der 55-jährige Mann war mit der der letzten Gruppe gestartet und kurz nach 10 Uhr an der Wasseroberfläche treibend von einem Rettungsschwimmer der DRK-Wasserwacht gefunden worden. Zunächst versuchten Helfer, den Mann wiederzubeleben. Gegen 12 Uhr wurde er dann in einer Klinik eingeliefert und für tot erklärt. „Der Todesfall überschattet das gesamte Rennen, das bedrückt uns sehr. Wir haben alles getan was wir konnten. Auch wenn es tragisch ist, haben unsere Rettungsmaßnahmen perfekt gegriffen. Wir konnten nichts mehr für ihn tun“, sagte Renndirektor Kai Walter. Über die Todesursache wurde nichts bekannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH