Bayern: 67-Jähriger von Baum erschlagen

Montag, 16. August 2010, 08:08

Fuchstal (dts) – In der oberbayerischen Gemeinde Fuchstal ist ein 67-jähriger Mann bei Waldarbeiten von einem Baum erschlagen wurden. Polizeiinformationen zufolge waren der Verunglückte und zwei Mitarbeiter am Sonntagnachmittag mit Holzfällerarbeiten in einem nahe gelegenen Waldstück beschäftigt. Dabei habe sich eine bereits gefällte Buche in einem anderen Baum verfangen. Als sich der Stamm löste, zerbrach das Astwerk in mehrere Stücke. Ein Bruchstück aus der Krone der Buche traf den 67-jährigen Mann senkrecht auf den Kopf. Die dabei erlittenen Schädel-Hirn-Verletzungen waren dabei so stark, dass er noch an der Unfallstelle starb.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH