Lindner: FDP steht vor einer Phase der Konsolidierung

Donnerstag, 30. September 2010, 21:57

Berlin (dts) – FDP-Generalsekretär Christian Lindner sieht seine Partei nach „knüppelharten Zeiten“ vor einer Phase der Konsolidierung. „Wir haben unserer Basis zugehört und mit enttäuschten Anhängern gesprochen. Wir haben aus Fehler Konsequenzen gezogen“, sagte Lindner gegenüber der „Welt“ (Freitagausgabe). „Jetzt gehen wir wieder in die Offensive. Nicht aktionistisch, sondern mit geklärten Prioritäten und neuer Demut.“ Der FDP-Politiker äußerte sich selbstkritisch zum ersten halben Jahr der Bundesregierung aus Union und Liberalen. „Es war falsch, dass wir Reformvorhaben nicht vor der nordrhein-westfälischen Landtagswahl begonnen haben. Dafür haben wir Federn lassen müssen“, sagte Lindner. Jetzt aber zeige man, „was unsere Wähler schon früher erhofft hatten: eine bürgerliche Politik, die sich von den Alternativen klar unterscheidet. Keine andere Koalition würde ein rationales Energiekonzept vorlegen, den Haushalt ohne breitflächige Steuererhöhungen entschulden oder den Sozialstaat neu ordnen“, so der FDP-Generalsekretär.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH