Großbritannien: Tabakwaren sollen aus Ladenauslagen verbannt werden

Mittwoch, 9. März 2011, 14:18

London (dts) – Die britische Regierung hat beschlossen, dass Tabakwaren in Geschäften nicht mehr direkt sichtbar für den Kunden in Ladenauslagen liegen dürfen. Nach ersten Angaben soll das Gesetz in großen Geschäften ab April 2012 greifen, in allen anderen Läden ab spätestens April 2015. Darüber hinaus will Gesundheitsminister Andrew Lansley eine Regelung durchsetzen, die vorschreibt, dass Zigaretten und Tabakwaren in neutralen Verpackungen verkauft werden. „Rauchen greift die Gesundheit von Rauchern und ihrer Familien an“, so Lansley. Der Minister plant eine Reduktion der Raucherquote von 21,2 Prozent auf 18,5 Prozent oder weniger bis Ende des Jahres 2015. England wäre das erste europäische Land, dass die Tabakunternehmen zwingt, ihre Zigaretten in Nichtmarken-Paketen zu verpacken.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH