Zwei Verletzte bei Paketbomben-Anschlag in Schweizer Atomindustrieverband

Donnerstag, 31. März 2011, 22:02

Olten (dts) – Am Sitz des schweizerischen Atomindustrieverbandes Swissnuclear in Olten ist am Donnerstag ein Anschlag mit einer Paketbombe verübt worden. Nach Polizeiangaben explodierte der Sprengsatz, als die Sendung geöffnet wurde. Zwei Mitarbeiterinnen wurden dabei verletzt, eine leicht und eine schwer. Sie mussten zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte das Unternehmen mit. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar, die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Konzern wünsche „den beiden verletzten Kolleginnen gute Besserung“ und „verurteilt die kriminelle Aktion aufs Schärfste“. Die Swissnuclear setzt sich für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Kernkraftwerke in der Schweiz ein.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH