Verteidigungsminister de Maizière: Zwei Bundeswehrsoldaten getötet

Samstag, 28. Mai 2011, 19:23

Berlin (dts) – Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat am Samstagabend den Tod zweier Bundeswehrsoldaten in Afghanistan bestätigt. Zuvor hatten afghanische Behörden mitgeteilt, dass drei Soldaten der Bundeswehr getötet worden seien. Vor dem Sitz des Provinzgouverneurs hatte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt und dabei sieben Menschen getötet. Unter den Toten soll sich auch der Polizeikommandeur für Nordafghanistan, Daud Daud, befinden, sowie der Polizeichef der Tachar-Provinz Schah Dschahan Nuri. Die islamistischen Taliban haben sich unterdessen zu dem Selbstmordanschlag bekannt. Unter den Verletzten soll sich auch der deutsche Kommandeur der Internationalen Schutztruppe Isaf in Nordafghanistan befinden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH