Kolumbianische Salsa-Legende Joe Arroyo gestorben

Dienstag, 26. Juli 2011, 17:48

Barranquilla (dts) – Der kolumbianische Sänger und Tänzer Joe Arroyo ist am Dienstag im Alter von 55 Jahren in einem Krankenhaus im kolumbianischen Barranquilla gestorben. Medienberichten zufolge sei Arroyo vor einem Monat aufgrund multipler Organschäden in das Krankenhaus eingeliefert und seitdem behandelt worden. 1981 gründete Arroyo seine eigene Gruppe „La Verdad“ in deren Musik er verschiedene Stile, wie Salsa, Merengue und Reggae mischte. Einer seiner größten Hits war 1986 „Rebelión“, der von der Auflehnung eines afrikanischen Sklaven im Cartagena des 17. Jahrhunderts handelte. Sein Lied „La Noche“ wurde durch den kolumbianischen Sänger Juanes über Südamerika hinaus bekannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH