US-Ökonom fordert billigeres Geld von EZB

Montag, 29. August 2011, 13:43

Berlin (dts) – Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz hat von der Europäische Zentralbank (EZB) billigeres Geld gefordert. „Ich denke, die EZB sollte ihre beiden Zinserhöhungen rückgängig machen“, sagte Stiglitz dem „Handelsblatt“. Inflation sei wirklich nicht das drängendste Problem in Europa, der Kontinent befinde sich klar in einem wirtschaftlichen Abschwung. „Dafür sprechen auch die jüngsten Wirtschaftsdaten aus Deutschland. Hinzu kommt, dass die Geldpolitik der EZB nicht im Gleichschritt mit der US-Notenbank ist“, so der Ökonom weiter. Die Fed habe angekündigt, die Zinsen zwei Jahre lang bei null zu lassen. „Die derzeitige Geldpolitik der EZB treibt den Euro in die Höhe und schadet damit auch deutschen Exporteuren“, erklärte Stiglitz.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH