Lindner: Scheitern der Mitgliederbefragung wäre Bestätigung für FDP-Europakurs

Sonntag, 4. Dezember 2011, 14:02

Berlin (dts) – FDP-Generalsekretär Christian Lindner wertet ein mögliches Verfehlen des Quorums beim Mitgliederentscheid als Bestätigung für den Euro-Kurs der Liberalen. „Der Mitgliederentscheid ist ein Angebot an unsere Basis. Wenn sein Quorum nicht erreicht werden sollte, dann sehen offenbar viele Mitglieder keinen Bedarf, den Europa-Kurs der FDP neu zu bestimmen“, sagte Lindner der Tageszeitung „Die Welt“ (Montagausgabe). „Unsere auf Bundesparteitagen gefassten Beschlüsse würden so bestätigt. Frank Schäfflers Versuch, die FDP auf ein orthodoxes Nein zur Verantwortung zu zwingen, wäre gescheitert“, so der FDP-Generalsekretär.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Eine Antwort zu: Lindner: Scheitern der Mitgliederbefragung wäre Bestätigung für FDP-Europakurs

  1. Ist orthodox nicht „der rechte Weg“? Wäre nicht eher der Bruch der EU-Veträge „unorthodox“? Ist dann nicht ein orthodoxes Nein ein „richtiges“ Nein im zumindest moralischen, wenn nicht gar EU-rechlichen Sinne? Hatte der Mitgründer der deutschen Freidemokraten und spätere Bundespräsident Theodor Heuss nicht bereits einmal für ein Ermächtigungsgesetz gestimmt? Führte das nicht im Anschluss zum Untergang der Liberaldemokraten? Muss man jeden Fehler zweimal machen?