Lady Gaga hinterlässt Hotel-Badewanne voller "Blut"

Dienstag, 3. Januar 2012, 15:57

Los Angeles (dts) – Die US-Sängerin Lady Gaga hat den Angestellten eines Londoner Hotels einen gehörigen Schrecken eingejagt: Wie die Mitarbeiter jetzt verrieten, fanden sie in Gagas Hotelzimmer im letzten Sommer große Mengen einer roten Flüssigkeit. Demnach wollten die Hausdamen nach dem Auschecken der Sängerin ihr Zimmer putzen, als sie die Badewanne des Zimmers voller roter Flüssigkeit vorfanden. Allerdings wüssten die Angestellten nach eigener Aussage nicht, ob es sich bei der Flüssigkeit tatsächlich um Blut gehandelt und was Gaga damit getan habe. Die 25-Jährige soll zudem weitere ungewöhnliche Reisegewohnheiten haben. So lasse Gaga aus Angst vor bösen Geistern jedes Hotelzimmer und jede Konzerthalle vor ihrer Anreise auf paranormale Aktivitäten hin überprüfen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH