David Beckham erteilt FC Paris Saint-Germain eine Absage

Dienstag, 3. Januar 2012, 16:21

Paris (dts) – David Beckham wird nicht von seinem aktuellen Fußballverein Los Angeles Galaxy zum FC Paris Saint-Germain wechseln. „C`est fini, er kommt nicht“, bestätigte am Dienstag der Sportdirektor Leonardo. Dabei hätten „familiäre Gründe“ den Ausschlag gegeben. Eine nicht genannte Quelle verriet der französischen Zeitung „L`Equipe“, dass Beckham, seine Frau Victoria und ihre vier Kinder „ihr Leben in Los Angeles lieben“ würden und deshalb nicht umziehen wollten. Der Mittelfeldspieler werde daher wohl seinen Vertrag bei Los Angeles Galaxy um ein Jahr verlängern. Die französischen Medien beklagten den geplatzen Deal: „Der Traum ist geplatzt“, schrieb das Sportportal „Football.fr“, die Tageszeitung „Le Monde“ sprach von „viel Lärm um nichts“. Saint-Germains Trainer Carlo Ancelotti erklärte, er wolle seinen Vereinen trotz der Absage Beckhams zu „einem großen Verein in Europa machen“ und setze dabei unter anderem auf die Brasilianer Kaká, Pato und Hulk.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH