Bayern: Polizisten bewahren 71-Jährigen vor Suizid

Donnerstag, 18. Juli 2013, 11:39

Bastheim (dts) – Im bayerischen Landkreis Rhön-Grabfeld haben fünf Polizeibeamte beim Dienstsport einen 71-Jährigen vor einem Suizid bewahrt. Die Polizisten waren am Mittwochmittag auf einem Waldweg unterwegs, als sie im Gebüsch eine leblose Person entdeckten, wie die Ordnungshüter am Donnerstag mitteilten. Der Mann, der sich laut Polizei in einem hilflosen Zustand befand, konnte gegenüber den Beamten äußern, in suizidaler Absicht Schlaftabletten genommen zu haben. Daraufhin wurden Notarzt und Rettungsdienst verständigt. Der 71-Jährige wurde in eine Klinik eingeliefert, wo er nun zur Überwachung auf der Intensivstation liegt. Das zufällige Auffinden des Rentners könne als großer Glücksfall gewertet werden, hieß es seitens der Polizei weiter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH