Steinbrück wirbt für Große Koalition

Donnerstag, 14. November 2013, 12:41

Leipzig (dts) – Der Kanzlerkandidat der SPD bei der zurückliegenden Bundestagswahl, Peer Steinbrück, hat in seiner Rede auf dem Bundesparteitag der Sozialdemokraten in Leipzig für eine Große Koalition geworben. „Wir waren in unserer 150 Jahre alten Geschichte immer bereit, Verantwortung zu übernehmen“, rief Steinbrück den über 600 Delegierten am Donnerstag zu. Allerdings dürfe es keine Einigung um jeden Preis geben, so Steinbrück weiter. Notwendig sei vielmehr ein Koalitionsvertrag, der sozialdemokratischen Kernthemen Rechnung trage. Mit Blick auf Befürchtungen, die SPD könne in einer Großen Koalition mit der Union an Zustimmung bei den Wählern verlieren, gab sich Steinbrück kämpferisch: „Niemand kann uns kleinmachen.“ Zugleich dankte Steinbrück seiner Partei für die Unterstützung im Wahlkampf, gleichwohl sei das Wahlergebnis „mehr als enttäuschend“ gewesen. Auf dem Bundesparteitag der SPD wird sich Parteichef Sigmar Gabriel, der im Anschluss an Steinbrück an das Rednerpult trat, am heutigen Donnerstag zur Wiederwahl stellen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH