Umfrage: Rente durch Reformen für Mehrheit nicht sicherer geworden

Sonntag, 16. November 2014, 14:31

Berlin (dts) – Die Große Koalition hat mit ihren Reformen die Rente nach Ansicht einer Mehrheit der Deutschen nicht sicherer gemacht. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin „Focus“ vertraten nur 23 Prozent der Befragten die Ansicht, dass die seit Dezember 2013 regierende Große Koalition die Rente sicher gemacht hat. 61 Prozent der Befragten verneinten dies. Die Gruppe der 30- bis 39-Jährigen ist bei dieser Frage besonders kritisch: Sie gehen zu 77 Prozent davon aus, dass es der Großen Koalition nicht gelungen sei, die Rente sicherer zu machen. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid befragte am 12. und 13. November für „Focus“ 1.005 repräsentativ ausgewählte Personen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH