PR-SOZIAL das Presseportal

Müssen sich Patienten auf eine höhere Praxisgebühr einstellen?

Fotograf: Stephan Baumann www.baumannstephan.de

Berlin – Patienten werden sich auf eine Änderung der Praxisgebühr einstellen müssen. Gegenüber der Wochenzeitung „Das Parlament“ sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Jens Spahn (CDU): „Bislang erfüllt diese die vorgesehene Steuerungsfunktion offenkundig nicht ausreichend, nämlich ein Nachdenken darüber zu befördern, ob ein Arztbesuch wirklich notwendig ist. Ich bin dafür, dass wir uns das Thema Praxisgebühr noch in dieser Legislaturperiode vornehmen.“

In dem Interview kritisierte er, die Deutschen gingen „sehr viel zum Arzt, im Schnitt 18 Mal“ pro Jahr. „Auch darüber wird man reden müssen“, sagte der CDU-Abgeordnete mit Blick auf die Diskussion um lange Wartezeiten gesetzlich Krankenversicherter auf einen Facharzttermin.