Die ganze Welt sieht, was in Ägypten passiert!

Dienstag, 20. Dezember 2011, 15:35

Nach neuesten Informationen wurden in Kairo bei den gestrigen
Auseinandersetzungen mindestens 10 Menschen brutalst  getötet und über
400 verletzt. Die Zeltstadt am Tahirplatz wurde zerfetzt.

+++ Überall in Europa und auch in vielen Städten Deutschlands sammeln
sich heute gegen Abend die Menschen, um gegen die Gewaltexzesse in
Agypten zu protestieren – nehmt teil an dieser Solidarisierung!

+++   Berlin: KOMMT heute um 17 UHR bitte zur ÄGYPTISCHEN BOTSCHAFT in
Berlin!  (Adresse siehe unten)

Google-map: http://preview.tinyurl.com/76t3z9x

Wir, die Empörten von Europa, die wir durch den Mut der tunesischen und
ägyptischen Revolutionär_innen inspiriert worden sind, erklären:

Wir sahen am 25. Januar die revolutionären Menschen auf dem Tahrir Platz
und verspürten ebenfalls Lebensmut und Trotz gegen unsere Erniedrigung.

Wir nutzten unsere sozialen Netzwerke, um ihre Aussagen, ihre Hoffnung
aber auch ihre Schreie in die Welt zu schicken.

Wir teilten ihre Träume und ihre Tränen.

Durch sie wurde der Äther mit Freiheit, Demokratie und Würde
angereichert, der als frischer Wind auch unsere Segel füllte.

Ihre Botschaft ist auch unsere Botschaft !

Ihre Stimmen erreichten am 15. Mai Europa und verbanden sich mit den
Stimmen des Aufbegehrens in der Puerta des Sol in Spanien und auf vielen
weiteren Plätzen in Europa, am 17. September erreichten sie New York in
den USA und erklangen am 15. Oktober 2011 in der gesamten Welt.
Und schon laufen auch wieder in vielen Städten vielstimmige
Vorbereitungen für einen nächsten globalen Aktionstag am 15. Januar 2012.

Zum ersten mal in der menschlichen Geschichte organisieren sich Menschen
jenseits der etablierten Parteien und Institutionen auf globaler Ebene
selbst und kämpfen für eine bessere Welt!

In diesen Tagen fordern die Protestierenden in Ägypten eine
Zivilregierung, denn die Militärregierung hält an Ausnahmegesetzen,
willkürlichen Festnahmen, Folter und Tötungen fest. Mehr als 12.000
Demonstranten und Blogger sitzen noch in den Kerkern des Militärs und
ein fairer Wahlkampf wurde dadurch unmöglich. Vor einem Monat mussten
wir mit ansehen, wie die friedliche Platzbesetzung des Tahrir durch
Geheimdienstprovokation gewalttätig angegriffen wurde und eskalierte.
Die friedliche Versammlungsfreiheit der Ägypter*innen wurde durch
toxisches Tränengas und mittels Gewehrkugeln ermordet. Dadurch wurde
weltweit sichtbar, dass unter dieser Militärherrschaft keine Demokratie
entstehen kann. Diese Ansicht wird noch unterstrichen durch die Aussage
von General Abdel Moneim Kato (ebenfalls Mitglied der SCAF), dass die
Protestierenden “in Hitlers Öfen verbrannt werden sollten”.

Deshalb stehen wir in der Forderung nach einem Ende der Militärtribunale
und -herrschaft an der Seite unserer Brüder und Schwestern in Ägypten.
Zivilist*innen müssten die Macht bekommen, Willkür abzulehnen und
Herrschaft den Gehorsam zu verweigern. Diese Ansicht vereint uns als
Empörte weltweit.

Wir zeigen heute unsere Solidarität mit den Protestierenden in Ägypten
und fordern von den europäischen Regierungen, dem Europarat und
insbesondere der deutschen Regierung die sofortige Einstellung jeder
wirtschaftlicher und diplomatischer Unterstützung der SCAF, insbesondere
den Waffenlieferungen. Von den Botschaftsmitarbeiter*innen fordern wir,
dass sie sich von der SCAF distanzieren und sich klar und deutlich gegen
deren Menschenverachtung positionieren.

Wir demonstrieren heute vor den Ägyptischen Botschaften in europäischen
Städten:

Von Paris bis Berlin, von Barcelona bis Amsterdam stehen wir an der
Seite der Protestierenden von Ägypten.

Wir, die Empörten von Europa zeigen unseren ägyptischen Geschwistern
Liebe und Solidarität.

Wir fordern die Verantwortlichen des Ägyptischen Militärs dazu auf,
sofort mit den grauenhaften Gewalttaten (verbal und real) gegen die
protestierenden Zivilisten aufzuhören !

Hört damit auf, das Begehren der ägyptischen Bevölkerung zu ermorden,
hört damit auf, die Zukunft Eurer eigenen Kinder zu töten !

Schluss mit dem Leid, es ist jetzt die Zeit für Frieden, Freiheit und
Demokratie !

Die Menschen sind vereinigt in ihrem Wunsch, die Militärherrschaft und
Willkür zu beenden. Sie wollen eine Zivilgesellschaft mit ziviler
Regierung. Nichts – nicht einmal die Brutalität des Gases, der Knuppel,
der Folter und die totbringenden Kugeln aus den Gewehren können sie
bezwingen!

Die ganze Welt sieht, was in Ägypten passiert!
Nach neusten Inforamationen wurden mindestens 10 Menschen brutal getötet
und über 400 verletzt.  Die Zeltstadt wurde
niedergetrampelt.

Auch wir werden nicht damit aufhören, gegen Folter und Mord an unseren
ägyptischen Gefährt*innen unsere Stimme zu erheben und mit ihnen auf die
Straße zu gehen bis wir unser Ziel erreicht haben: eine humane, gerechte
und echte demokratische Gesellschaft!

+++   Überall in Europa und auch in vielen Städten Deutschlands sammeln
sich heute gegen Abend die Menschen, um gegen die Gewaltexzesse in
Agypten zu protestieren – nehmt teil an dieser Solidarisierung!

+++   Berlin: KOMMT  heute um 17 UHR zur ÄGYPTISCHEN BOTSCHAFT!
Ort: Stauffenbergstr. 6-7, Berlin-Tiergarten
U-Bahn: Potsdammer Pl. | Google-map: http://tinyurl.com/76t3z9x

——————————————————————-

Das hier angefügte Doku-Video (dessen arabischer Vorspann wir bisher
leider noch nicht übersetzen konnten) lässt einem angesichts der
enthemmten Gewalt der ‚Sicherheitskräfte‘ erstarrren – bitte also
Vorsicht vor dem Anklicken! Es ist nur für_sehr_  abgehärte Gemüter
überhaupt erträglich…