PR-SOZIAL das Presseportal

junge Welt: Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin eröffnet

Jutta Ditfurth auf der Podiumsdiskussion der Internationale Roserena-Luxemburg-Konferenz 14.1.2012

Berlin (ots) – Unter dem Motto „Wir verändern die Welt“ ist am heutigen Samstag in Berlin die 17. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz eröffnet worden. Rund 1750 Teilnehmer fanden sich bisher im Berliner Veranstaltungszentrum „Urania“ ein. Bei der 18-Uhr-Podiumsdiskussion unter dem Motto „Sozialismus oder Barbarei – welche Rolle spielt Die Linke?“ werden rund 2000 Zuhörer erwartet.

Es diskutieren Heinz Bierbaum, stellvertretender Vorsitzender der Partei Die Linke sowie Professor für Betriebswirtschaft an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes und Leiter des hochschulansässigen INFO-Instituts, Jutta Ditfurthm Publizistin, Buchautorin und Stadtverordnete von ÖkoLinX-ARL im Frankfurter Römer sowie Georg Fülberth, emeritierter Professor für Politikwissenschaft sowie Dietmar Dath, Autor und Journalist.

Die Podiumsdiskussion wird auf der Internetseite www.jungewelt.de als Livestream übertragen.

Bisher referierten bei der diesjährigen Konferenz unter anderem Sami Ben Ghazi, Mitglied der Direktion der Union de la jeunesse communiste de Tunisie (Union der Kommunistischen Jugend Tunesiens), Johanna Fernandez, Historikerin und Sprecherin des Verteidigungsteams von Mumia Abu-Jamal, USA sowie Geraldo Gasparin, Mitglied der Bundesdirektion der Landlosenbewegung „Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra“ (MST) in Brasilien.

Veranstalter der Rosa-Luxemburg-Konferenz ist die überregionale linke Tageszeitung junge Welt.