Irak: Mindestens 40 Tote bei Anschlag

Dienstag, 17. August 2010, 08:13

Bagdad (dts) – In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind bei einem Selbstmordanschlag mindestens 40 Rekruten ums Leben gekommen. Bei dem Angriff auf ein irakisches Rekrutierungszentrum seien nach Informationen der örtlichen Polizei über 100 weitere verletzt worden. Die Detonation soll sich vor dem Gebäude ereignet haben als sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt haben soll. Nach bisherigen Behördenangaben könnte die Anzahl der Toten weiter steigen. Der Angriff ist bisher der blutigste Anschlag seit den letzten Wochen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH