Von der Leyen warnt vor zu weitgehenden Hartz-IV-Forderungen

Dienstag, 17. August 2010, 14:50

Berlin (dts) – Die Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat vor zu weitgehenden Hartz-IV-Forderungen gewarnt. Die Ministerin sagte der Süddeutschen Zeitung (Mittwoch-Ausgabe)zu den Vorschlägen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands: „Die stärkere Förderung benachteiligter Kinder ist ein gemeinsames Anliegen, aber die Diskussion darf jetzt nicht ausufern in alles, was wünschenswert ist.“ Es sei nötig, sich in den nächsten Wochen auf die Umsetzung des Bundesverfassungsgerichtsurteils zu konzentrieren. Von der Leyen zeigte sich aber erfreut, dass der Paritätische das Bildungspaket „als Sachleistung positiv sieht“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH