Indonesien: Mindestens vier Tote bei Minenunglück

Donnerstag, 19. August 2010, 11:41

Jakarta (dts) – Auf dem indonesischen Teil der Kleinen Sunda-Inseln sind vier Bergarbeiter in einer illegalen Goldmine ums Leben gekommen. Das berichten lokale Medien am Donnerstag. Das Unglück ereignete sich am Mittwoch in der indonesischen Provinz Nusa Tenggara. Der Unfall sei durch einen Steinrutsch ausgelöst worden. Fünf Bergleute wurden schwer verletzt, 10 weitere hätten leichte Verletzungen erlitten. Die Unglücksstelle sei vorsorglich geräumt und die Untersuchungen seien eingeleitet worden, hieß es von der örtlichen Polizei.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH