Berlin: Selbstmordversuch legt Teile des S-Bahnverkehrs lahm

Donnerstag, 19. August 2010, 12:04

Berlin (dts) – In Berlin hat ein 24-Jähriger seinen Selbstmord angedroht und dadurch Zugausfälle und Verspätungen ausgelöst. Der Berliner hatte nach Polizeiinformationen am Mittwochabend versucht sich vom Bahnsteig des Bahnhofs Pankow zu stürzen. Daraufhin wurde der gesamte S-Bahnverkehr eingestellt. Polizisten gelang es den Mann von seinem Vorhaben abzubringen. Der 24-Jährige sei daraufhin in ein Krankenhaus verbracht worden. Durch die Streckensperrung kam es zu Zugausfällen und mehreren Verspätungen im S-Bahnverkehr. Etwa 50 Reisende, die auf dem betroffenen Bahnsteig gewartet hatten, mussten diesen räumen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH