Claudia Roth warnt vor Atomlobby

Freitag, 20. August 2010, 14:43

Berlin (dts) – Die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen hat sich klar gegen den neuen Vorstoß aus der Atomlobby ausgesprochen. „Die Atomkonzerne spannen nun mit der Kampagne ihre Freunde aus der Wirtschaft ein, um auf Kosten der Allgemeinheit eine unverantwortliche Energiepolitik durchzusetzen und dabei weiterhin exorbitante Gewinne einzustreichen“, zeigte sich Roth verärgert. Eine „flächendeckende und teure Anzeigenkampagne“ könne die Tatsache, „dass die Mehrheit der Bevölkerung das Ende der Atomenergie herbeisehnt“ nicht beseitigen. Für die Grünen-Politikerin sei das Ziel bereits klar. „Ein paar Wirtschaftsbosse wollen der Mehrheit der Bevölkerung weismachen, was getan werden muss, um dauerhaft ihre marktbeherrschende Stellung und ungerechtfertigten Gewinne mit Dinosauriertechnologien zu sichern.“ Die Atomlobby würde dabei nicht vor „Panikmache, Drohungen, Unwahrheiten und Verbreitung von Weltuntergangsszenarien“ Halt machen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH