Südafrika: Mindestens acht Kinder sterben bei Zugunglück

Mittwoch, 25. August 2010, 12:07

Kapstadt (dts) – In Kapstadt wurden am Mittwochmorgen mindestens acht Kinder getötet, als das Taxi in dem sie saßen an einem Bahnübergang von einem Zug gerammt wurde. Das berichtet die Zeitung „Cape Argus“. Berichte, dass auch ein neuntes Kind im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen sein soll, sind noch unbestätigt. Vier weitere Kinder befinden sich noch im Krankenhaus, ebenso der Fahrer des Taxis. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer die geschlossenen Schranken ignoriert habe. Der Bahnübergang sei mit allen möglichen Mitteln gesichert gewesen, sagte eine Sprecherin der Zugverkehrssicherheitsbehörde. Die Passagiere des Zuges blieben unverletzt. Dieser Unfall ist bereits der dritte schwere Unfall in Kapstadt in den letzten drei Wochen, an dem ein Zug beteiligt war.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH