Bahnprojekt "Stuttgart 21": Abriss hat begonnen

Mittwoch, 25. August 2010, 22:43

Stuttgart (dts) – Die Hauptabrissarbeiten des denkmalgeschützten Hauptbahnhofs von Stuttgart haben begonnen. Begleitet wurden die Arbeiten von lautstarken Protesten. Ein Großaufgebot der Polizei musste die Baustelle des Bahnprojekts „Stuttgart 21“ absichern. Trotz dieser Polizeisperre gelang es Demonstranten am Abend, auf das Dach des nördlichen Flügels zu klettern. Anschließend enthüllten die Aktivisten ein Protestplakat. Das Großprojekt, dessen Kosten sich im Laufe der Bauarbeiten immer wieder erhöht haben, soll nun bis zu 4,1 Milliarden Euro kosten. Der historische Bahnhof war ein Kopfbahnhof, während „Stuttgart 21“ vorsieht, den Bahnhof in einen unterirdischen Durchgangsbahnhof umzuwandeln. Die Demonstranten sind hauptsächlich Anwohner, die das Projekt für überdimensioniert und zu teuer erachten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH