Mexiko: Mindestens vier Tote durch Erdrutsche

Donnerstag, 26. August 2010, 07:23

Mexiko Stadt (dts) – Im Süden Mexikos sind mindestens vier Menschen durch Erdrutsche ausgelöst durch den Tropensturm „Frank“ ums Leben gekommen. Rund 25.000 Menschen sind noch im Sturmgebiet eingeschlossen, teilte die Zivilbehörde am Mittwoch mit. Die Städte Totontepec und Huautla de Jimenez seien vom Sturm am meisten betroffen. In Totontepec hätte ein Erdrutsch eine Gruppe von Menschen erfasst, dabei seien zwei getötet worden. In Huautla de Jimenez starben ebenfalls zwei Menschen infolge eines Erdrutsches. Die Behörden gehen allerdings davon aus, dass sich die Zahl der Opfer erhöhen könne. Wetterexperten warnen, dass der anhaltende starke Regen weitere Fluten und Erdrutsche auslösen könne.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH