Steinmeiers Frau hat Intensivstation verlassen

Freitag, 27. August 2010, 00:10

Berlin (dts) – Drei Tage nach der Nierentransplantation sind SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier (54) und Ehefrau Elke Büdenbender (48) weiter auf dem Weg der Besserung. Wie die „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) berichtet, durfte Elke Büdenbender, die am Dienstag eine Spenderniere ihres Mannes erhalten hatte, die Intensivstation verlassen. Wie die „Bild-Zeitung“ weiter berichtet, erhielt Steinmeier einen bewegenden Brief des israelischen Bestseller-Autors David Grossman ins Krankenhaus, in dem der Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels schrieb: „Ich bin stolz, Dein Freund zu sein.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH