Fünf Tote bei Angriff auf ISAF-Stützpunkt

Freitag, 27. August 2010, 09:05

Kabul (dts) – Bei einem Angriff auf einen ISAF-Stützpunkt in der Provin Kunar im Osten Afghanistans wurden am Donnerstag vier Rebellen und ein Zivilist getötet. Das berichtet die Agentur „Xinhua“. Eine offizielle Stellungnahme der ISAF habe den Vorfall bestätigt. Der Mitteilung zufolge sei der Zivilist von einem Fehlschuss der Aufständischen getötet worden. Die ISAF-Truppen wären dem Angriff mit Mörserfeuer begegnet und hätten Luftunterstützung angefordert. Beim Angriff auf den Bergkamm, von dem das Feuer der Angreifer herrührte, seien vier der Angreifer getötet worden, heißt es in dem Bericht weiter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH