USA: Konservative protestieren gegen Obama

Sonntag, 29. August 2010, 11:40

Washington (dts) – In der US-amerikanischen Hauptstadt Washington haben am Samstag zehntausende Konservative gegen die Politik des US-Präsidenten Barack Obama protestiert. Der erzkonservative TV-Moderator Glenn Beck hatte die sogenannte „Tea-Party“-Bewegung organisiert, um auf den vermeintlichen Werteverfall und auf die vermehrte staatliche Einflussnahme hinzuweisen. Überdies solle sich Amerika wieder mehr zu Gott wenden, so Beck. Die ehemalige Vize-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin forderte in ihrer Rede sogar, dass man die Ehre Amerikas wieder herstellen müsse. Nationale und religiöse Werte sollten wieder gestärkt werden. In rund zwei Monaten stehen die Kongresswahlen in den USA an. Zahlreiche Mitglieder der „Tea-Party“-Bewegung wollen dabei kandidieren.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH