Somalia: Rebellen töten mindestens vier ugandische Soldaten

Montag, 30. August 2010, 16:26

Mogadischu (dts) – In der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind am Montag bei einem Anschlag mindestens vier ugandische Soldaten der Afrikanischen Union von Rebellen getötet worden, acht weitere wurden verletzt. Dies teilte ein Sprecher der Afrikanischen Union mit. Aufständische sollen den Präsidentenpalast in Mogadischu mit Mörsern beschossen haben. Weitere Einzelheiten liegen derzeit nicht vor. Uganda stellt zusammen mit Burundi das Kontingent der etwa 6.300 Friedenstruppen der Afrikanischen Union in Somalia.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH