Fußball-Wettskandal: DFB sperrt ersten Spieler

Montag, 30. August 2010, 19:42

Frankfurt am Main (dts) – Der Deutsche Fußballbund hat nun die erste Sperre im Zusammenhang mit dem Wettskandal verhängt. Der zuletzt in Diensten des SV Sandhausen spielende Marcel Schuon darf bis 2012 nicht mehr an Spielen teilnehmen. „Das DFB-Sportgericht hat auf Antrag des DFB-Kontrollausschusses den früheren Osnabrücker Lizenzspieler Marcel Schuon wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von zwei Jahren und neun Monaten belegt“, hieß es. Schuon selbst habe die Vorwürfe zuvor größtenteils selbst bestätigt. Ihm wird vorgeworfen, in den Jahren 2008 und 2009 Spiele in der zweiten Fußball-Bundesliga manipuliert zu haben. Der SV Sandhausen hatte ihm den Vertrag bereits zum 1. Dezember 2009, den Beginn seiner verhängten Sperre, fristlos gekündigt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH