Unheilig erobert Spitze der Album-Charts zurück

Dienstag, 31. August 2010, 11:28

Baden-Baden (dts) – Die Band Unheilig hat mit ihrer Platte „Große Freiheit“ die Spitze der Album-Charts von Media Control zurückerobert. Das neue Iron Maiden-Album „The Final Frontier“, in der Vorwoche noch auf Platz eins, fiel auf den zweiten Rang. Auf Platz drei liegt weiterhin die norwegische Popband a-ha mit ihrer Best Of-Platte „25“. Höchster Neueinsteiger ist die Solinger Metalband Accept mit „Blood of the Nations“ auf Rang vier. In den Single-Charts gibt es unterdessen keine Veränderungen. Die Australier Yolanda Be Cool & Dcup halten mit „We no speak Americano“ weiter die Spitzenposition, Hurts belegt mit „Wonderful Life“ die Zwei und Rapper Eminem mit „Love the way you lie“ die Drei.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH