Bangladesch: Armee-Offizier wegen Hustensaft-Schmuggel im Gefängnis

Mittwoch, 1. September 2010, 10:31

Dhaka (dts) – In Bangladesch ist ein Armee-Offizier wegen Schmuggel von Hustensaft ins Gefängnis gekommen. Hustensaft gilt in Bangladesch als beliebte Droge, da dieser Codein enthalte, eine schmerzlindernde Substanz. Der ranghohe Offizier wurde im Norden von Bangladesch mit 780 Flaschen der „Droge“ festgenommen und musste sich vor einem Militärgericht verantworten. Nach Angaben eines Regierungssprechers sei der Mann für schuldig befunden worden und muss nun seine einjährige Haftstrafe antreten. In Bangladesch nimmt die Zahl der drogensüchtigen Menschen stetig zu, weshalb immer häufiger über die Grenzen des südasiatischen Staates hinweg Drogenschmuggel betrieben wird.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH