Russland: Möglicherweise Menschen nach Einsturz eines Achtgeschossers verschüttet

Mittwoch, 1. September 2010, 16:30

Sankt Petersburg (dts) – In Sankt Petersburg ist am Mittwoch ein achtstöckiges Wohnhaus eingestürzt. Der russischen Agentur Interfax zufolge sind dabei möglicherweise auch Menschen verschüttet worden. In dem Wohnhaus sollen die horizontalen Trennwände zwischen der ersten und der achten Etage des Objektes, das zurzeit renoviert wird, eingestürzt sein. Die Bewohner des Hauses seien bereits vor Monaten ausgezogen, hieß es weiter. Die erste Etage wurde jedoch als Gewerbe- und Bürofläche weiter genutzt. Daher befürchten die Behörden, dass Menschen unter dem Schutt begraben wurden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH