Berichte: Vermieter erzielen Einigung um Karstadt-Verkauf

Donnerstag, 2. September 2010, 18:33

Essen (dts) – Die Zitterpartie um die Zukunft von Karstadt ist beendet. Das Vermieter-Konsortium Highstreet soll Medienberichten zufolge den Forderungen des Investors Nicolas Berggruen nach Mietreduzierungen zugestimmt haben. Fraglich war bis zuletzt die Zustimmung der Mezzanine-Gläubiger. Bisher fehlten noch die Unterschriften der Kapitalgeber, unter denen sich Banken und Hedge-Fonds befinden. Erst mit der Unterzeichnung ist nach einer monatelangen Zitterpartie um das Schicksal des insolventen Warenkonzerns auch formell der Durchbruch geschafft. Gelingt auch hier endgültig eine Einigung, kann Berggruen die Warenhauskette übernehmen. Am Donnerstagmittag hatten bereits die Anleihe-Gläubiger dem Mietvertrag zugestimmt – dies war die erste entscheidende Hürde für Berggruen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH