USA: Baby stirbt nach fälschlicher Alkoholinfusion

Freitag, 3. September 2010, 09:23

Cincinnati (dts) – In Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio ist ein sieben Monate altes Baby gestorben, nachdem es statt Kochsalzlösung eine Infusion mit Alkohol erhielt. Das teilte der zuständige Gerichtsmediziner am Donnerstag mit. Lokalen Medienberichten zufolge ereignete sich der Vorfall am 21. August im Kinderkrankenhaus von Cincinnati, als der Junge am Herzen operiert wurde. Der Alkohol führte im Körper des Kindes zu einem kompletten Organversagen. „Es gibt keinen Zweifel, dass ein Fehler gemacht wurde. Auch die Familie weiß, dass der Alkohol der Grund für den Tod ihres Kindes war“, erklärte der Gerichtsmediziner. Das Krankenhaus will den Vorfall nun so schnell wie möglich aufklären.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH