Deutscher Wetterdienst warnt vor Wettergefahren

Montag, 6. September 2010, 21:21

Offenbach (dts) – Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Wettergefahren in den nächsten Tagen. Zunächst müsse mit gebietsweise starkem Dauerregen und örtlichen Gewittern gerechnet werden, an der Küste werde es windig. Am Dienstag wird es im Westen zeitweise Regen geben, der im Bergland teils länger andauernd und nach Südwesten hin schauerartig verstärkt auftreten kann. Außerdem muss im Nordwesten und im Küstenbereich mit böigem Südostwind mit Windböen bis Stärke 7 gerechnet werden. In Küstenlagen und im nördlichen Teilen Schleswig-Holsteins sind stürmische Böen mit über 65 Kilometer pro Stunde möglich. Am Mittwoch ist im Westen und Süden gebietsweise Dauerregen möglich, dabei besteht die Gefahr von eingelagerten Gewittern mit Starkregen. Lokal sind Regenmengen von mehr als 40 Liter pro Quadratmeter in 24 Stunden nicht ausgeschlossen. Darüber hinaus sind an der Küste, besonders an der Ostsee Sturmböen aus östlichen Richtungen möglich.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH