Innenminister will Anspruch auf Datenlöschung im Internet

Dienstag, 7. September 2010, 00:38

Berlin (dts) – Das für den Herbst erwartete neue Datenschutzgesetz wird jedem Bürger den Anspruch auf Datenlöschung im Internet einräumen. Das hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière im Gespräch mit der Rheinischen Post (Dienstag-Ausgabe) angekündigt. Er wolle einen „digitalen Radiergummi“ einführen, weil das „Vergessenkönnen konstitutiv“ für menschliches Zusammenleben sei. Jede Familie wisse, wie wichtig ein „Schwamm drüber“ sei; das Internet vergesse angeblich aber nichts, gab der CDU-Politiker zu bedenken.“Wir müssen den Einzelnen deshalb mit dem Recht ausstatten, dass er von einem anderen – nach noch zu bestimmenden Voraussetzungen – das Löschen von Daten verlangen kann“, sagte de Maizière.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH