Ausbau der thüringisch-hessischen A4 vier Monate früher als geplant fertig

Dienstag, 7. September 2010, 18:53

Gotha (dts) – Die sogenannte Hörselberg-Umfahrung, eine Erweiterung der Autobahn 4, ist am Dienstag vier Monate früher als geplant für den Verkehr freigegeben worden. Eingeweiht wurde die rund 25 Kilometer lange Neubautrasse an der hessisch-thüringischen Landesgrenze von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Der Neubau um die Anschlussstelle Gotha ist im Rahmen einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft (ÖPP) entstanden und Teil der insgesamt 45 Kilometer langen Konzessionsstrecke. Der Ausbau der A4 konnte als erstes von vier ÖPP-Pilotprojekten fertig gestellt werden. Drei weitere ÖPP-Vorhaben, die die Bundesregierung an private Betreiber vergeben hat, sind noch im Bau. Die ersten vier ÖPP-Pilotprojekte haben ein Bauvolumen von rund 1,1 Milliarden Euro. Mittlerweile hat der Bund eine zweite Staffel mit bundesweit acht weiteren ÖPP-Projekten angestoßen. Diese haben ein Bauvolumen von rund 1,5 Milliarden Euro.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH