Mertesacker erleidet Bruch des Augenhöhlenbodens

Mittwoch, 8. September 2010, 09:23

Köln (dts) – Nationalspieler Per Mertesacker hat sich beim 6:1 (3:0)-Sieg der DFB-Elf im EM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan einen Bruch des Augenhöhlenbodens und eine Platzwunde unter dem linken Auge zugezogen. Dies habe eine Röntgenaufnahme ergeben, teilte der DFB am Mittwoch mit. Mertesacker war nach einem Zusammenprall mit einem Aserbaidschaner bereits in der elften Minute ausgewechselt und noch am Dienstagabend in einem Kölner Krankenhaus behandelt worden. Eine Operation sei nach der Diagnose der Ärzte jedoch nicht notwendig. Mertesacker soll nun in Bremen weiter untersucht werden. Ein Einsatz im Bundesligaspiel gegen Bayern München am Samstag scheint derzeit unwahrscheinlich.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH