Südsibirien: Brennendes Dorf evakuiert

Mittwoch, 8. September 2010, 20:13

Krasnojarsk (dts) – In der südsibirischen Region Altai sind mehr als 300 Einwohner eines Dorfes wegen eines schweren Brandes evakuiert worden. Die Menschen seien in benachbarte Orte gebracht worden, teilte die Leiterin des örtlichen Zivilschutzes mit. Im betroffenen Dorf seien rund 50 Häuser abgebrannt. Einzelheiten zu Toten oder Verletzten wurden indes nicht bekanntgegeben. Vier Lösch-Hubschrauber wurden in das Krisengebiet geflogen. In nächster Zeit soll auch ein spezielles Wasserflugzeug die Rettungsbemühungen ergänzen. Die Flammen, die das Dorf ergriffen haben, sollen aus dem benachbarten Kasachstan übergegriffen haben. Mit bis zu 12 Stundenkilometern verbreiten sich derzeit die Flammen. Bei den schwersten Wald- und Torfbränden in Russland kamen in diesem Sommer landesweit über 50 Menschen ums Leben, tausende Menschen wurden obdachlos. Vernichtet wurden mehr als zehn Millionen Hektar Wald.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH