Russland: Medwedew droht Drahtziehern nach Anschlag mit Tod

Donnerstag, 9. September 2010, 16:37

Moskau (dts) – Russlands Präsident Dmitri Medwedew droht den Drahtziehern des verheerenden Bombenanschlags im russischen Wladikawkas mit harten Strafen. „Wir werden unbedingt alles tun, um diese Missgeburten zu fassen, die den barbarischen Terroranschlag organisiert haben. Wir werden alles tun, um sie zu finden und nach den russischen Gesetzen zu bestrafen und bei Widerstand zu vernichten“, betonte Medwedew. Ein Verwaltungssprecher in Wladikawkas sagte am späten Nachmittag gegenüber russischen Medien, ein 18 Monate alter Junge sei soeben im Krankenhaus gestorben und die Zahl der Todesopfer damit auf 16 gestiegen. Die Ärzte sprachen kurz davor von mindestens 114 Verletzten. Der Anschlag war am Donnerstagvormittag verübt worden. Ein mit Sprengstoff beladenes Auto ging vor dem Eingang eines Basars in der nordossetischen Hauptstadt in die Luft.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH